Mein Wahlprogramm: "Stade kann mehr!" 

"Mehr Unterstützung für das Ehrenamt!"

Den vielen ehrenamtlich Tätigen in Vereinen, Verbänden und Institutionen haben wir in Stade viel zu verdanken. Sie tragen maßgeblich zur Attraktivität unserer Stadt bei. Sie verdienen allerdings auch unsere Unterstützung.

Als Bürgermeister wäre es meine erste Amtshandlung einen sogenannten „Ehrenamtslotsen“ als festen Ansprechpartner im Rathaus zu installieren.

"Mehr Bürgernähe"

Ich bin in Stade geboren und habe mein ganzes Leben hier verbracht. Darum freue ich mich ganz besonders auf die vielen unterschiedlichen Termine, die zu dem Amt des Bürgermeisters gehören. Ständiger Kontakt zu den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt ist mir sehr wichtig – denn ich bin davon überzeugt:

Wir müssen die Menschen vor wichtigen Entscheidungen mehr mitnehmen.

"Mehr Mobilität"

Stade wächst. Dabei darf unsere Mobilität nicht auf der Strecke bleiben. Der dringend erforderliche Verkehrsplaner muss endlich eingestellt werden. Wir benötigen ein gesamtstädtisches Verkehrskonzept. Die Problemzonen an den Einfallstraßen müssen endlich angegangen werden. Strategisch müssen wir über eine Westumgehung nachdenken. Dort wo die Zuständigkeiten der Stadt begrenzt sind, werde ich in Zusammenarbeit mit unseren Abgeordneten aus Landtag und Bundestag an Lösungen arbeiten.

"Mehr Wirtschaft"

Großprojekte, wie das LNG-Terminal oder die Erweiterung des Seehafens, die Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze für die Hansestadt Stade bedeuten, werde ich ebenso unterstützen, wie die industrielle Entwicklung in den Bereichen Chemie, Luftfahrt und CFK. Aber auch unseren mittelständischen Gewerbebetrieben aus Handwerk und Handel müssen wir mit Hilfe unserer Wirtschaftsförderung die Möglichkeit zur Expansion geben.

"Intelligenter Nahverkehr"

Der ÖPNV darf keine starre Regelung sein, sondern bedarf einer ständigen Anpassung an die heutigen Lebensverhältnisse in unserer Stadt. Auf vielen Strecken wären kleinere Busse sinnvoller. Auch Rufbusse können eine Lösung sein. Die Digitalisierung bietet hier neue Chancen.

"Mehr Radverkehr"

Der Radverkehr in unserer Stadt soll und wird zunehmen. Darauf müssen wir reagieren. Die Radwege müssen dem heutigen Standard angepasst werden. Sichere Radwegverbindungen vom Zentrum in die Stadtteile und Ortschaften sind mein Ziel.

"Mehr Seniorenfreundlichkeit"

Barrierefreiheit statt Kopfsteinpflaster. Die bevorstehende Altstadtsanierung muss genutzt werden um mit innovativen Lösungen den Charakter unserer wunderschönen Altstadt zu erhalten, diese aber für alle begehbarer zu machen.

"Mehr Wohnen"

Stade benötigt Wohnraum für alle Altersgruppen und in allen Preislagen. Attraktive Bauplätze und Wohnungen für junge Familien sowie seniorengerechte Wohnungen, mit und ohne Betreuungsmöglichkeiten, in allen Stadtteilen und Ortschaften. Dabei muss das Genehmigungsverfahren für Bauwillige effizienter und schneller werden. Dafür werde ich mich einsetzen.

"Mehr Zukunft"

Ich werde mich weiterhin für wohnortnahe Kitas mit flexiblen Öffnungszeiten einsetzen. Zu einer familienfreundlichen Stadt gehören Kita-Plätze in ausreichender Zahl genauso wie modern ausgestattete Ganztagsschulen.

"Mehr Umwelt"

Vorhandene Grünflächen in der Stadt sollten wir bewahren und nach Möglichkeit verbinden. Attraktive Naherholungsflächen müssen wir schaffen. Auch der Altstadt würde ein wenig mehr „Grün“ guttun.

"Mehr Tourismus"

Unsere Hansestadt Stade kann stolz auf ihre historische Altstadt sein. Neben der Verbesserung der Barrierefreiheit müssen wir uns aber mittelfristig Gedanken machen, ob der Pferdemarkt, der Platz "Am Sande" oder der Parkplatz am Stadthafen nicht besser genutzt werden könnten.

"Mehr Kultur"

Wir benötigen ein Kulturangebot für jung und alt. Das Stadeum, die Seminarturnhalle, der „Alte Schlachthof“, die Museen oder die Veranstaltungen in der Altstadt bieten schon jetzt sehr viel. Das Programm muss untereinander koordiniert werden und sich immer wieder dem Geschmack der Menschen in unserer Stadt anpassen.

Kontakt

  • Telefon:

    04141 / 51860
    (CDU Geschäftsstelle Stade)

  • E-Mail:

     This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.